Blog

Juni 2015 - Bericht vom Himmel

Juni 2015 - Bericht vom Himmel

Facebook logo Twitter logo LinkedIn logo Mail logo
Jeden Monat informieren wir Sie umfassend über Trends am Flugmarkt, um Ihnen einen Überblick über diesen sich schnell ändernden Markt zu verschaffen.
 
Hier eine Übersicht über drei Schlüsselthemen:
 
1 - Entwicklung des Luftverkehrs
 
2 - Statistiken über Flugverspätungen
3 - Änderungen der Preise im Luftverkehr.
 
1 - Entwicklung des Luftverkehrs*
 
Das Passagieraufkommen stieg im Juni mit einem Spitzenwert bei der Anzahl der Passagiere um 1,1 %im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. 
Am Ende des ersten Halbjahrs ist eine Steigerung um 2,4 % festzustellen. Dabei wurde eine neue Marke geknackt und eine Anzahl von mehr als 70 Millionen Reisenden in 6 Monaten (70,6 Mio. Fluggäste) erzielt.
Der Inlandsverkehr sank um 3,1%. Für das französische Mutterland beträgt der Verkehrsrückgang 3,6 %. Er beläuft sich auf 2,1 % für Reisen zwischen dem französischen Mutterland und den Überseegebieten, während das Aufkommen bei Verbindungen zwischen Überseegebieten um 2,8 % stieg. 
Der internationale Verkehr wiederum wuchs um 2,2 %, Flüge innerhalb der EU sogar um 5,1 %.
 
2 - Statistiken über Flugverspätungen *
 
Hinsichtlich Flugverspätungen ist im Juni 2015 eine Verbesserung der Indikatoren festzustellen: Der Anteil der Flüge mit mehr als 15 Minuten Verspätung bei Abflug verringerte sich um 3,7 Punkte gegenüber Juni 2014 und belief sich auf 23,3 %; die mittlere Verspätungsdauer verringerte sich um 3 Minuten auf 12,8 Minuten.
 
                            Juni 2015          Juni 2014          Letzte zwölf Monate
Flüge mit über 15 min Verspätung             23,3 %                 27,0 %                     22,6 %                 
Durchschnittliche Verspätung (alle Flüge)                      12,8 min              15,8 min                  12,9 min   

 

Angaben zur Verspätung beziehen sich auf die Abflugzeit, auf Passagierflüge und auf alle Ursachen (Verspätung > 15 min. für den Anteil verspäteter Flüge, alle Flüge für die durchschnittliche Verspätung).

3 - Änderungen der Preise im Luftverkehr **
 
Weitere Senkung der Preise für Flüge aus Frankreich im Juni 2015 gegenüber Juni 2014
Im Vergleich zum Juni 2014 gibt es eine 5-prozentige Preiserhöhung auf den französischen Inlandsstrecken und eine Verringerung um 1,8 % bei internationalen Verbindungen vom französischen Festland aus, insbesondere eine sich verstetigende Tendenz zu niedrigeren Preisen auf Mittelstrecken (-5,4 % im Juni).
 
Besonderheiten in Übersee 
 
Ab Frankreich. + 3,2 % Preisanstieg für Flüge in Überseegebiete. Für Flüge von den Überseegebieten aus sind die Preise der Flugtickets insgesamt um 4,5 % gestiegen. Einen besonders starken Anstieg gab es mit + 12,5 % für Flüge ab Guadeloupe und mit + 7,9% für Flüge ab Martinique.
Réunion blieb vom Anstieg ausgenommen. Hier gab es einen Preisrückgang um 3,2 %. 
 

Quellen:  *TendanCiel N°22 - Französischer Indikator für kommerziellen Flugverkehr. Veröffentlichung des Ministeriums für Ökologie, nachhaltige Entwicklung und Energie vom 20.07.2015 www.developpement-durable.gouv.fr
** Preisindizes für Fluggastbeförderung – Juni 2015 Ministerium für Ökologie, nachhaltige Entwicklung und Energie - Generaldirektion für Zivilluftfahrt - DGAC

 

Hinweis auf die Dienste von Air-Indemnité!

Falls Sie vor kurzem bei einer Reise eine Verspätung oder Annullierung Ihres Fluges erlebt haben, haben Sie Anspruch auf eine Entschädigung von 250 €, 400 € oder 600 €, wobei die Höhe von der Flugdauer abhängt. Um diese Entschädigung zu erhalten, reichen Sie Ihre Entschädigungsforderung kostenlos und mit nur einem Klick auf Air-indemnité.com ein. Innerhalb von maximal 48 Stunden kümmern sich die Experten von Air Indemnité um Ihren Fall und sagen Ihnen, ob die Voraussetzungen für eine Entschädigung gegeben sind.

Rédigé le 27/08/2015

Ces articles pourraient également vous intéresser :